Artemisia Tee gegen Malaria

Standard

Ich halte nicht viel von Medikamenten zur Malariaprophylaxe. Warum? Diese Tabletten gehen ziemlich auf die Gesundheit. Wenn man also kein Malaria bekommt, hat man sich völlig umsonst „vergiftet“. Natürlich werde ich nicht völlig ungeschützt durch Indien stapfen, erst recht nicht in der Regenzeit.

1. Ganz ohne Chemie gehts nicht.

Ich werde mir, wie es die meisten Ärzte empfehlen, eine „Notfalltherapie“ mitnehmen. Ein Medikament, welches bei einer Infektion mit Malaria genommen wird.

In diesem Fall zB. Malarone und oder Riamet.

Wichtig: Packungsbeilage! Das Zeug verträgt sich scheinbar nicht gut mit Aspirin oder Ibuprophen.

Marvin hat mir gestern erzählt, dass es in Indien sehr effektives Anti-Mücken-Zeugs gibt, was nur einen Bruchteil von europäischen Produkten kostet. Daher verschwindet das „Anti Brumm Forte“ von der Einkaufsliste und wird in Indien besorgt.

 

2. Artemisia Tee „Anamed A-3“

Ja, ich habe schon Reaktionen zu spüren bekommen wie „Tee? Na, du spinnst doch.“ Ja. Tee. Dieser Tee enthält einen Stoff, der den Malaria-Erreger abtötet. Zudem wurde der Wirkstoffgehalt auf das doppelte hochgezüchtet. Ein Arzt, von dem ich in früheren Blogeinträgen berichtet habe, kam dank diesem Tee sehr gut in Indien zurecht – warum sollte das bei uns nicht klappen? 🙂

Jeden Morgen müssen 1,5g Kraut mit 200ml heißem Wasser übergossen werden. Nach mindestens 15 min Ziehzeit wird der Tee dann getrunken. Schmeckt nicht, wirkt aber. Ich finde, das ist eine gute Alternative zu ungesundem Chemiezeugs.

Rechnung:

Gegeben:

Täglicher Artimisia-Verbrauch: 1,5g

Verbrauch bei Malaria-Infekt: 35g

Dauer der Reise: 80 Tage

Einnahme des Tees nach der Reise: 3 Wochen, also 21 Tage.

Rechnung:

80 x 1,5g = 120g

21 x 1,5g = 31,5g

1 x 35 g

120 + 31,5g + 35g = 186,5g

Für zwei Personen wären das also 375g.  Der Tee wird immer in 50g Packungen verkauft, also wären das 8 Packungen.

50g kosten 12€, dann sind wir also insgesamt bei 96€… ui. Naja, pro Person sinds dann 48€…

Passend zum Thema:

Advertisements

Über Niko

For Saurabh: "Once you asked me how my journey to India would affect my life in my western home country...I can tell you now: It changed my thinking subconsciously, my behaviour, my outlook on life and the world as a whole. It changed my personality and strengthened my character. But still I am the same person. But I know: If I lose everything - there is a place in the world that will calm me down and cushion me. It's like having a second home..."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s