So, 29.7., Zwischenstop in Margao, Goa

Standard

Als ich heute morgen in Margao ankam, putzte ich mir, wie alle Inder, im Bahnhof am waschbecken die Zähne und lief ein wenig herum, um ein Internetcafe, o.ä. zu finden. Nach kürzester Zeit tat mir mein Rücken aber so weh (mein Rucksack ist wirklich entsetzlich schwer!), dass ich mich in den Park von Magao setzte und ein wenig die Augen schloss. Die Zugfahrt war wirklich sehr anstrengend gewesen.

DCIM100GOPRO

[…]

Nach eineer langen Suche, die mit höllischen Rückenschmerzen verbunden war, fand ich endlich ein Internetcafe, wo ich mein Handy laden konnte (dabei geschah mir ein sehr peinliches Missgeschick: Ich schaltete ausversehen eine Steckerleiste aus und damit den PC meines Sitznachbarn…) und ich mich bei meinen Lieben melden konnte.

Auf dem Weg zum Bahnhof kaufte ich mir ein paar vermutlich stark überteuerte Süßigkeiten (5Rs pro Stück, also 50Rs), die hauptsächlich aus Zucker und Milch bestanden und nicht wirklich gut schmeckten.  Ich hoffe sie waren okay und ich bekomme keine Magen-Darm-Beschwerden.

[Später soll sich herausstellen, dass sie nicht „okay“ waren.]

Advertisements

Über Niko

For Saurabh: "Once you asked me how my journey to India would affect my life in my western home country...I can tell you now: It changed my thinking subconsciously, my behaviour, my outlook on life and the world as a whole. It changed my personality and strengthened my character. But still I am the same person. But I know: If I lose everything - there is a place in the world that will calm me down and cushion me. It's like having a second home..."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s