Brief 5

Standard

Meine Liebe Nina!

Bald bin ich endlich in Delhi und ich freue mich wie ein Kind auf den Himalaya. Der Zug wackelt ziemlich und ich liege im „dritten Stock“ auf meinem Bett. Eine halbe Stunde zuvor habe ich mit meinem wirklich äußerst netten Abteilnachbarn zu Abend gegessen. Es ist eine sehr große muslimische Reisegruppe, die (fast?) nur aus Männern besteht. Sie sind sehr gläubige (und noch freundlichere) Moslems, die mit wenigen Ausnahmen traditionelle weiße Gewänder, weiße Käppchen und lange Vollbärte tragen. Gerne würde ich ein Foto machen, aber ihre Religion verbietet es. Unter ihnen sind zwei Professoren (Mathematik und IT-Wissenschaften) und der nette Abdulhamed, der für die Reise übrigens blau trägt. Er lebt seit fast 10 Jahren in Australien. Der Zug fängt jetzt ziemlich an zu wackeln und ich werde mich jetzt mal hinlegen… […]

Advertisements

Über Niko

For Saurabh: "Once you asked me how my journey to India would affect my life in my western home country...I can tell you now: It changed my thinking subconsciously, my behaviour, my outlook on life and the world as a whole. It changed my personality and strengthened my character. But still I am the same person. But I know: If I lose everything - there is a place in the world that will calm me down and cushion me. It's like having a second home..."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s