Mo, 13.8.12

Standard

Wir hatten im Orchard House übernachtet und traten nach einem üppigen Frühstück im Dylans (wunderbares Café!) den Weg nach Kasol an, da wir dort unsere restlichen Sachen deponiert hatten. Der Bus war diesmal derart langsam, dass wir um 5 Uhr nachmittags ankamen. Dies bedeutete für Saurabh einen weiteren Tag in Himachal Pradesh (er musste bis zum 15.8. ein Programm fertigstellen, was für ihn viel Stress bedeutete). Wir packten unsere Sachen und nahmen nach Anbruch der Nacht ein Taxi (850Rs) nach Tosh, wo wir im „Pink Floyed“ [Ja, Pink FloyED, warum auch immer] ein Zimmer bekamen.

Advertisements

Über Niko

For Saurabh: "Once you asked me how my journey to India would affect my life in my western home country...I can tell you now: It changed my thinking subconsciously, my behaviour, my outlook on life and the world as a whole. It changed my personality and strengthened my character. But still I am the same person. But I know: If I lose everything - there is a place in the world that will calm me down and cushion me. It's like having a second home..."

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s