Archiv für den Monat Februar 2012

Schönen guten Abend allerseits!

Standard

Hallo liebe Kinder! 🙂

Jetzt komme ich auch endlich mal dazu, hier was reinzuschreiben. Sonntagnachmittag, langweilig, Mahavishnu Orchestra im Plattenspieler, ne Tasse Tee neben mir.

Ich heiße Marvin. Ich wohne in Wiesbaden, bin 19 und gehe noch zur Schule.

Mein Vater stammt aus Indien. Darum habe ich schon immer eine gewisse Verbindung zu dieser Kultur. Ich bin zwar in Deutschland geboren und aufgewachsen, daher von meinen Gewohnheiten usw. schon sehr deutsch, aber ich fühle mich auch in Indien zu Hause. Bisher war ich sechs mal da (das erste mal mit 11, glaube ich), aber immer in Begleitung meines Vaters und meistens auch anderen Verwandten.

Diesen Sommer bin ich hoffentlich mit der Schule fertig und hab das Abi in der Tasche, und dann werde ich mit Herrn Niko erstmal ausgiebig Indien erkunden. Die Idee dazu haben wir schon eine ganze Weile, jetzt ziehen wir das auch endlich durch.

Ja, was gibts noch zu sagen? Ich hab keine Ahnung was mich erwartet (naja, vielleicht etwas mehr als Niko, der war schließlich noch nie da unten) und bin saugespannt was für Abenteuer uns da erwarten werden.

 

are, yah phone bilkul bekar hai!

Marvin

Advertisements

Tipp eines Reisenden…

Standard

Heute habe ich einen sehr netten Kerl getroffen, der 9 Monate in Asien oder sogar komplett in Indien verbracht hat. Er hat mir den Norden wärmstens empfohlen (vor allem kulturelles) und hat mir noch einen wichtigen Tipp mitgegeben:

Bei Sonnenuntergang sollte man wieder in der Unterkunft (Hotel/Gasthaus) sein…

Wobei ich mir die eine oder andere Übernachtung im Zelt oder in Galeno’s Hütte nicht entgehen lassen will… Mit Guide, versteht sich!

Zum Glück wurde mir ja von dem äußerst liebenswerten Produzenten der bereits erwähnten Dokumentation eine Travel Guide Argentur empfohlen 🙂

 

Uuuund hier haben  wir ein wunderbares Melodic Death Metal-Stück, von einer wirklich erstklassigen Band, die hierzulande scheinbar eher unbekannt ist. Es gibt auch ein Musikvideo dazu, aber um euch die Band unvoreingenommener zu zeigen, ohne vid^^

Man beachte das Outro!!! Wundervoll…

Impfungen 1, Auslandsreiseversicherung

Standard

Jau, ich war grade beim Arzt wegen der Übrweisung zum Tropenarzt und habe mit meiner Krankenkasse telefoniert.

Herausgekommen ist:

Die Techniker Krankenkasse übernimmt die kompletten Impfkosten exklusive der Zuzahlung für den Impfstoff (Verfahren: Arzt gibt dir ein Rezept, du rennst zur Apotheke, rennst wieder zum Arzt und lässt dich impfen.). Man muss die Impfkosten vorstrecken, dann die Original-Rechnung mit Vermerk „Privatreise“ bei der Kasse einreichen.

In dem Zuge wurde mir noch eine Auslandskrankenversicherung oder Auslandsreiseversicherung angeboten, da man von seiner Krankenkasse im Ausland nicht versichert ist. Die kostet bei der Tkk 7,80 pro Jahr.

Mein Dauerbrenner bei gechillten Longboardfahrten am Vulkan und generell ein sehr tolles Lied:

Fette Sache!

Standard

Heute ist der Indien-Reiseführer von Lonely Planet angekommen. Die Ausgabe ist ganz druckfrisch vom Februar 2012, „Komplett neu recherchiert“ steht drauf. Es ist fast 1400 Seiten dick und kostet ziemlich genau 30€…

Es ist ja eher ein Standard-Werk für Touris (die wir ja nicht sind 😉 ). Es sind tatsächlich, (neben zweiwöchigen Reiserouten für Touris und „Familie-mit-Kind“-Urlaubsempfehlungen,) viele hilfreiche Tipps und Infos drin! Beispielsweise gibt es Zuglinienempfehlungen (plus Preise) und zu jedem Gebiet/Bundesstaat/Region/whatever eine ungefähre Angabe zu den Übernachtungspreisen für Billig-, Normalteure und Luxus-Unterkünfte. (Die billigen liegen meistens so bei 800-1000 Rupien pro Nacht, was 12-15€ entspricht.  Erscheint mir doch teurer, Marvins Pa hat da doch was anderes erzählt… Mal sehen, wie es wirklich ist!

Zeit ist relativ?

Standard

Es handelt sich hier um einen sehr schönen Artikel eines pakistanischen Journalisten. Ja, Pakistan und Indien ist ja so eine Sache, aber lest den Artikel bei einer schönen Tasse Tee.

Was hat das mit unserem Trip zu tun? Reise NIE mit einem Kleinwagen in den Himalaya 😉

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,708941,00.html

 

Eigentlich ärgere ich mich darüber, dass ich in letzter Zeit so elektronisch geprägt bin. Tolles Lied 🙂

 

aber als Ausgleich gibts bissl was gechilltes aus dem Surfermukkengenre:

 

Visum und Ein Lied…

Standard

Also ich habe mich nun mal mit dem Visum beschäftigt. Die wollen doch tatsächlich wissen, ob ich pakistanische Großeltern hab 😀 Wenn ich da was falsches angebe krieg ich fett Einreiseverbot 🙂

Und man muss mit Bearbeitungskosten bis zu 75€ rechnen. Die bearbeitung erfolgt an 3 verschiedenen Standorten: Frankfurt, Berlin und Hamburg. Dauer: 2-3 Wochen, also insgesamt locker mal 2 Monate einplanen, falls jemand von euch mal spontan nach Indien will!!!

Zudem kommt, dass eine indische Adresse angegeben werden muss. Das kann zB ein Hotel sein. Zum Glück fahre ich mit Marvin zusammen, sonst müsste ich von Deutschland aus ein Hotel buchen, was vermutlich um einiges teurer ist, als dort spontan zu „buchen“.

Es gibt kein Backpacker-Visum oder die diesigen sind einfach nicht willkommen  😉

Die erste Metalband seit langem, die mich mal wieder ordentlich vom Hocker reißt!!! Ein Hoch auf die guten alten Zeiten mit Headbanging, Moshpit und Pommesgabel…

Für Marvin 🙂